Ein fairer Preis für beste Bio-Qualität

Gemeinsam sind wir stark, lautet die Devise der indianischen Kleinbauern-Genossenschaft am Rande des Atitlán-Sees, von deren Anlagen der Atitlán-Kaffee stammt. Erst der Zusammenschluss von über 100 Kleinbauern-Familien ermöglicht Veredelung und Vermarktung in eigener Regie.

Die Verhandlungen werden von uns vor Ort und direkt mit dem gewählten Präsidium geführt. Was zählt, ist allein die Qualität und nicht die Nachfrage an der Börse. Der einzelne Bauer hat dadurch kalkulierbare Einkünfte. Mehr zum Fairen Handel...


Die Kultur des Kaffees erfolgt bereits seit 1989 unter biologischen Anbaubedingungen. Dazu zählt nicht nur der Verzicht auf chemische Pestizide und die Verwendung von ausschließlich organischem Dünger. Große, heimische Bäume dienen den Kaffeepflanzen als Schattenspender und gleichzeitig Zugvögeln als Rastplatz. Belohnt wird dieser Einsatz mit der Bio-Zertifizierung nach EU-Richtlinien
(DE-002 Öko-Kontrollstelle).

Mehr über die Kleinbauern-Genossenschaft
...
Wer sich für Bio-Produkte entscheidet, ißt nicht nur gesünder, er kauft auch gleich ein Stück Umweltschutz mit: Die Kaffeepflanzen wachsen unter großen Bäumen, die Zugvögeln als Rastplatz dienen

nach oben...
zurück...


© mi cafecito 2011